Georgien
SKITOUR / Bakhmaro - Georgien

Freeriden im einsamen Kaukasus

Kein Lift. Keine Strassen. 1 einsames Bergdorf. 2 Hütten,  2 Snowcats.  No limits!

Eine Woche lang first Tracks und first Descents, ohne Stress und Halligalli – just ride!

 

Im Winter 2016/17 konnten wir mehrere Berge und Hänge fast aller Expositionen erschliessen. Wir haben die Runs benannt und unsere Strategie entwickelt, wann welcher Bereich am besten ist. Viel sind wir im Wald gefahren. Die Treeruns sind göttlich. Mit den Bereichen Kili, Faktor 30, Roadside, Antennenmasten & Papara haben wir Hänge erschlossen, in denen eine Gruppe jeweils einen ganzen Tag lang frische Lines findet. Hinzu kommen die Nordabfahrten durch die schon legendären “Japanese Forrests” oder die Backside “Klein Usbekistan” zu denen man allerdings auch etwas aufsteigen muss.
Auch für Tourengeher hat Bakhmaro einiges zu bieten. Der Lashispherdi (2.615m) und der Sakornia (2.755m) sind lohnende Berge mit toller Aussicht.
Allgemeine Informationen / In unserer Pionier-Saison 2016/17 haben wir den perfekten Powder-Winter erwischt. Schon im Dezember gab es unglaubliche Mengen an Schnee. In dem Fall war es sogar zu viel. Ein einwöchiger Schneesturm Anfang Dezember hat unsere Saisonvorbereitungen völlig zum Erliegen gebracht. Alle Gruppen im Januar und Februar hatten midestens einen Tag mit Neuschnee, teilweise mit so viel Schneezuwachs, dass wir nur noch ganz steile Sachen fahren konnten, da wir sonst im hüfthohen Schnee stecken blieben. Der März hat uns dann wieder etwas auf den Teppich geholt. Es war zu warm und innerhalb einer ganze Woche hat es bestenfalls 10 cm geschneit.  Generell gilt der März als guter Powder-Monat in Georgien, aber man muss am Berg eben mit unterschiedlichsten Wetterbedingungen rechnen. Eine Garantie für Powder gibt es leider nicht.
Location / Bakhmaro ist mit rund 2.000 Höhenmeter einer der hochgelegenen “Ferienorte” in Georgien. Viele Familien aus dem Umland haben hier eine Hütte und verbringen einige Zeit im Sommer in dem Hochtal. Es gibt sogar ein Hotel (allerdings ohne Heizung!) und eine geringe Zahl an Gästehäusern. Im Winter ist der Ort aktuell nicht bewohnt und auch nicht erreichbar. Wegen seiner Schneesicherheit wurde Bakhmaro schon zu Sowjetzeiten für den Ausbau als Skigebiet vorgesehen. In 2007 wurde eine aktuelle Feasibility Studie von einem Österreichischen Beratungsunternehmen erstellt, die die Potentiale des Ortes hervorhebt. Im Frühjahr 2016 verkündete der Premierminister erneut den Ausbau von Bakhmaro zum ganzjährigen Ferienort. Aktuell wird dazu ein Masterplan entwickelt. Bakhmaro ist noch ursprünglich und die meisten Berge und Hänge sind noch nie von einem Skifahrer befahren worden. Ein einmaliges Erlebnis.
Catskiing / Die SnowCat hat eine beheizte Personenkabine mit 12 Sitzplätzen. Die geringe Zahl an Freeridern wird Wartezeiten verkürzen und zu mehr Abfahrten führen, immerhin kann eine SnowCat immer erst dann losfahren, wenn alle am Treffpunkt angekommen sind. Kurze Anstiege mit Fellen oder zu Fuss können nötig werden, um Einstiege zu Abfahrten zu erreichen, die die SnowCat nicht erreichen kann. Mit der SnowCat sind wir sehr flexibel. Wir müssen allerdings auch flexibel sein, da die hohe Schneemenge in Bakhmaro zwangsläufig viele Tage mit Schneefall bedeutet und wir die Anzahl der Downdays so gering wie möglich halten wollen. Nichtsdestoweniger wird es Tage geben, an denen ein sicherer Betrieb nicht gewährleistet werden kann.
Unterkunft / Gewohnt wird in einfachen Holzhäusern. Wir werden wieder Vollpension mit einem umfangreichen Frühstück, einem einfachen Mittagssnack und einem georgischen Abendessen anbieten. Bedingt durch die entlegene Lage in den Bergen des Kleinen Kaukasus ist die Versorgung mit frischer Ware nur bedingt möglich. Zum Frühstück gibt es neben dem obligatorischen Khachapuri, “Klein Chicken” – also Eier als Omlett oder Spiegelei, frisch gebackenes Brot und Honig von lokalen Imkern. Mittags wird es einen einfachen Snack zum Mitnehmen geben, um tagsüber möglichst wenig Zeit zu verlieren. Am Abend wird wieder georgisch gekocht. Und natürlich freuen wir uns schon wieder auf unser BBQ im Schnee …
Anforderungen / Gute Kondition und Skikönnen im Gelände bei allen Schneearten sind für diese Reise erforderlich. Zudem wird von den Teilnehmern eine gehörige Portion Flexibilität und Teamgeist erwartet.

Termin 1: 01.02. – 08.02.2020

Termin 2: 08.02. – 15.02.2020

EUR 2.495,-

Tag 1: Samstag Abflug von Memmingen (FMM)  um 20.10 Uhr (Flug nicht inklusive )

Ankunft Sonntag um 02.55 Uhr in Kutaisi (KUT), Übernachtung im Hotel in der Nähe des Flughafens.

Tag 2: 8.00 Frühstück danach Transfer nach Bakhmaro mit Bus und Schneekatze, ca. 2-4 Stunden.  Ankunft ca. 12 Uhr danach Catskiing !

Tag 3 bis 7 :

6 Tage CatSkiing / Touren aus eigener Kraft (Felle etc.) in den Bergen rund um Bakhmaro.

Tag 8:
Frühstück und packen dann gehts zum Catskiing und zur finalen Abfahrt.  Transfer zum Flughafen.
Abflug ab Kutaisi (KUT) 18.55 Uhr. Landung in Memmingen (FMM) 19.40 Uhr.

Teilnehmeranzahl: max. 12 Personen

Staatlich geprüfter upanddown Berg – und Schiführer
7 Nächte Unterkunft in Hotel und Hütten mit Vollverpflegung
6 Tage Catskiing
Transfer vom Flughafen nach Bakhmaro und retour
Bilder der Catskiwoche von deinem BF gemacht
Erinnerungsgeschenk an eine Woche in Bakhmaro

Zusatzkosten: eigene Fluganreise, Getränke, persönliche Ausgaben, Reiseversicherung (buchbar mit der Reise bei mc2alpin)

Bilder von der Reise

Stöbern Sie in unserer Bildergalerie um einen besseren Eindruck von der Reise zu gewinnen. Schauen Sie sich auch gerne im mc2alpin Blog um, dort finden Sie weitere Bilder, Highlights und aktuelle Reiseberichte.

Buchung

Ja, bitte senden Sie mir ein Angebot über eine Reiserücktrittsversicherung zu.
Detaillierte Informationen finden Sie hier: Europäische Reiseversicherung
Ja, ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Verwendung meiner Daten.
Hier geht's zu unseren AGB und zur Datenschutzerklärung
Ja, ich habe das Standardinformationsblatt für Pauschalreisen gelesen.